Qualitätsmanagement

Beratung und Begleitung von Qualitätsmanagementprojekten

In den letzten Jahren entwickelte sich das Qualitätswesen von der produktbezogenen Qualitätskontrolle zum ganzheitlichen Qualitätsmanagement in Richtung Total Quality Management (TQM). Keine andere Norm ist von den 17 000 Normen der “Internationalen Organisation für Normung (ISO)” weltweit so bekannt wie die Qualitätsnorm ISO 9001. Die ISO hat die Anzahl der bisher erteilten Zertifikate für Managementsysteme bis Ende 2010 mitgeteilt. Inzwischen weisen weltweit über eine Million Unternehmen und Organisationen in 178 Ländern das Zertifikat nach ISO 9001 auf, davon über 50 000 in Deutschland. China steht mit über 297 000 Zertifikaten an der Spitze. Auch in Europa haben sich seit 1994 die Zertifikate verzehnfacht.

Die ISO 9001 legt einheitliche Definitionen von Qualität fest und macht das Q-Management verschiedenster Firmen vergleichbar. Unternehmen, die sich nach ISO 9001 zertifizieren lassen, zeigen damit, dass sie bestimmte Standards des Q-Managements einhalten. Q-Management im Sinne der Norm heißt: Was tut ein Unternehmen, um die Anforderungen des Kunden zu erfüllen, dabei gesetzlichen Regeln zu entsprechen, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und eine kontinuierliche Verbesserung der betrieblichen Abläufe zu gewährleisten? Sowohl die Qualität des Endproduktes als auch das möglichst reibungslose Ineinandergreifen der vielen Rädchen, die sich in einem Unternehmen auf den verschiedensten Ebenen drehen, stehen also im Mittelpunkt der Norm.

Die ISO führt selbst keine Zertifizierungen durch und stellt keine Zertifikate aus. Sie führt lediglich seit vielen Jahren eine Übersicht über die erteilten Zertifikate. Die ISO sammelt die Daten der verschiedenen Organisationen und ist allein auf deren Angaben angewiesen, mit den entsprechenden Unsicherheiten. Hinzu kommt, dass insbesondere multinationale Firmen ihr Zertifikatswesen rationalisiert haben. Es erfolgte eine Umstellung von Mehrfach-Zertifikaten auf ein sektorspezifisches Zertifikat. Außerdem gibt es insbesondere in der Industrie die Entwicklung zu höherwertigen Managementsystemen, z.B. in der Automobilindustrie nach ISO/TS 16949. Dieses verringert die Zahl der "reinen" Zertifikate nach ISO 9001, führt aber gleichzeitig bei Lieferanten wieder zu mehr Zertifikaten.

Alle Zahlen geben aber keine Auskunft über die Anzahl der implementierten Management- systeme in Unternehmen. Selbstverständlich arbeiten und profitieren Unternehmen von Managementphilosophien (ISO 9001, Total Quality Management, EFQM-Modell) auch ohne ein entsprechendes Zertifikat.

Wir bieten Ihnen Beratung und Coaching beim Aufbau und bei der Umsetzung von Managementsystemen nach DIN EN ISO 9001 und der Weiterentwicklung in Richtung Total Quality Management (TQM) an.