Arbeitssicherheit

Sicherheit lebt von Verantwortung, wir unterstützen Sie.

Unternehmen sind dazu verpflichtet ihre Betriebsstätten, technischen Anlagen, Maschinen und Geräte in der Art und Weise zur Verfügung zu stellen und die Betriebsabläufe so zu auszugestalten, dass die Mitarbeiter/innen vor Beeinträchtigungen von Leben und Gesundheit geschützt sind. Die Unternehmen müssen Vorkehrungen treffen um Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu vermeiden und haben für eine menschengerechte Gestaltung der Arbeitsplätze zu sorgen. Dies ist in den staatlichen Arbeitsschutzregelungen, explizit im Arbeitsschutzgesetz und in den Unfallverhütungsvorschriften der Unfallversicherungsträger verankert. Andererseits sorgen sichere und gesunde Arbeitsplätze u. a. für motivierte Mitarbeiter und einen geringen Krankenstand. In Zeiten von Globalisierung und zunehmenden Wettbewerbs können Sicherheit und Gesundheit so einen Beitrag leisten, das Unternehmen konkurrenzfähig zu halten.
Null Unfälle ………nur eine Vision? Wir zeigen Ihnen den Weg auf. In einem Projekt in einem Metallverarbeitenden Unternehmen unterstützen wir die Philosophie „Null Unfälle“. Dieser Betrieb ist seit 1500 Tagen unfallfrei.
Unser Ziel ist es, das Unternehmen unserer Kunden rechtssicher zu machen und Risiken für Unternehmer und Mitarbeiter zu minimieren.

Unsere Leistungen für Sie im Arbeitsschutz:

Beratung

  • Aufbau einer effektiven Arbeitsschutzorganisation
  • Einführung von Managementsystemen im Arbeitsschutz (OHSAS 18001, BS 8800, SCC, ASCA, OHRIS) bzw. Integration in bestehende Managementsysteme, Durchführung von Audits
  • Durchführung von Gefährdungs- und Belastungsbeurteilungen
           - nach Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

            - nach Bildschirmarbeitsverordnung       (BildscharbV)

            - nach Betriebssicherheitsverordnung       (BetrSichV)

            - nach Biostoffverordnung       (BioStoffV)

            - nach Gefahrstoffverordnung       (GefStoffV)
  • Gestaltung der Arbeitsplätze, Arbeitsabläufe und Arbeitsumgebung
  • Arbeitspsychologie
  • Effektive und rechtssichere Dokumentation
  • Umsetzung des Gefahrstoffmanagements
  • Einführung eines Gesundheitsmanagements
  • Untersuchung von Arbeitsunfällen
  • Aufbau eines Notfallmaßnahmenprogramms
  • Arbeitsschutzmaßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaftlichkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit      
  • Pflichtenübertragung
  • Verantwortung und Haftung
  • Einführung Betriebssicherheitsmanagement
  • Erläuterungen der Neuerungen
  • Aufzeigen von Verbesserungspotenzialen
  • Einrüsten von Sicherheitsprogrammen (Best Practice)
  • Umgang mit Fremdfirmen
  • Aufbau eines Fremdfirmenmanagements, Erstellung von Fremdfirmenordnungen

Betreuung

  • Stellung von externen Fachkräften für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitstechnische Betreuung nach DGUV Vorschrift 2
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination nach der Baustellenverordnung (SiGe-Koordination)
  • Organisation von Arbeitsschutzausschusssitzungen
  • Messungen (Klima, Beleuchtung, Lärm)
  • Organisation und Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen